Tag 29 im Januar – Technik Blog Hop

Oh es gäbe so viel zu erzählen – aber vermutlich seid Ihr einfach wegen dem Technik Blog Hop gekommen und das ist auch gut so – Schön dass Ihr da seid.

Eines will ich aber dann doch noch los werden, bevor es kreativ weiter geht:
Ich habe es schon wieder getan – ich bin umgezogen – aber nur mit meinem Blog – und das auch eher spontan und nicht von ganz langer Hand vorbereitet. Das ist auch der Grund warum Ihr Euch nun eher auf einer Blog-Baustelle befindet – es gibt viele verschiedene Gründe dafür, die vermutlich nicht mal ich alle verstehe – aber jetzt ist es nun mal so – ich hoffe Ihr fühlt euch trotzdem halbwegs wohl und könnt den kreativen Inhalt genießen – in einem Monat sieht es hier hoffentlich dann auch etwas wohnlicher aus, wenn ich mich weiter durch die Technik gekämpft habe.

So, aber nun geht es los. Hallo bei mir, vielleicht kommt Ihr von Christiane Knapp von Stempelpalast. Oder Ihr hüpft den Blog Hop von hinten nach vorne (das mache ich schon auch manchmal) dann kommt ihr von der Geli Schmitz von Kreativstanz. Wie auch immer, Ihr habt Euch schon ein wenig inspirieren lassen und ich freu mich dass Ihr nun bei mir seid.

Bei mir könnt Ihr heute einen Technikbeitrag in Sachen Stempeltechnik sehen – ich habe mich für die Maskentechnik entschieden und habe die Tinte aber dann aufs Papier gepustet. Dabei ist folgende Valentinskarte entstanden:

Verwendet habe ich die Nachfülltinte Roserot, die ich mir im Deckel des Stempelkissens mit etwas Wasser angerührt habe, ein Herz als Schablone und das Seidenglanzpapier – weil das die Tinte gut aufnehmen kann – ich hoffe Ihr könnt den leichten Schimmer auf dem Foto sehen.

Als besonderes Werkzeug habe ich mir unseren Pikser umgebaut und einen Strohhalm braucht Ihr zum Pusten auch noch dazu.

Nach dem Pusten nimmt man dann die Herzmaske ab und die Kartenvorderseite kann fertig gestaltet werden. Ich habe hierbei mein allererstes Spitzendeckchen verarbeitet – bisher hatte ich auf die ‚Dinger‘ immer keine Lust – aber hier passt es. Es ist das neue Spitzendeckchen aus dem Frühling Sommer Katalog 2017, das auf der einen Seite Flüsterweiß ist und auf der anderen Seite Vanille Pur.

So und nun kommen wir zu dem Punkt, wo ich Euch das ganze noch im Video zeigen mag – was ich gestern noch nicht für möglich gehalten habe – und die ganze Technik ist auch manchmal echt anstrengend. Es ist bestimmt nicht perfekt und auch noch sehr roh – aber so ist es jetzt eben – viel Baustelle derzeit.

Und hier dann auch nochmal beide Karten für alle die das Video nicht oder nicht bis zum Ende anschauen wollten.

Mir hat es Spaß gemacht die Karten zu basteln. Mit jeder Karte entwickelt man sich selbst einen Schritt weiter. Und auch mit jeder technischen Hürde die man nimmt – lets stamp.

Das war mein kreativer Beitrag zu diesem Blog Hop – ich freu mich jetzt schon auf den nächsten.
Wer mag kann zur Geli Schmitz von Kreativstanz und damit weiter nach vorne hüpfen – sie hat Euch auch eine Variante der Maskentechnik vorbereitet.
Und für alle die heute rückwärts hüpfen – hier der Link zu Christiane Knapp von Stempelpalast.

Ich hoffe Euch hat meine Baustelle nicht gestört und mein Beitrag gefallen. Und jetzt mal ganz ehrlich – meint Ihr die Welt braucht noch mehr von meinen Videos? Ich freue mich sehr über ein Feedback von Euch.

Wolkenblaue Grüße und bis zum nächsten Mal
Eure Petra

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

5 Antworten auf „Tag 29 im Januar – Technik Blog Hop“

  1. Liebe Petra,

    schöne Technikidee. Ich bin auch echt erstaunt, dass Du jetzt Videos machst. Meine Videokünste lassen leider noch auf sich warten ;-). Liebe Grüße Geli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.